Dienstag, April 19, 2016

Rezension zu "Clockwork Angel" von Cassandra Clare

Willkommen zu meiner ersten Rezension auf meinem Blog!



Inhalt: 

Nach dem Tod ihrer Tante, muss Tessa von ihrem Heimtort wegreisen und ihrem Bruder nach London folgen. Doch in den Straßen Londons, ist nicht alles so, wie es vorgibt zu sein. Das erfährt Tessa ziemlich schnell am eigenem Leib, denn als sie in London ankommt, trifft sie auf finstere Kreaturen. Doch als wäre das nicht schon genug erfährt sie, dass ihr Bruder verschwunden ist. Sie findet Verbündete und gemeinsam versuchen sie der Sache auf den Grund zu gehen. Ob es ihr gelingt ihren Bruder zu finden, dass müsst ihr selber herausfinden.. 




Meinung:

Ich konnte mich recht schnell in die Geschichte reinfallen lassen, da der Schreibstil zwar speziell ist, denn er ist der Sprachweise des 19. Jahrhunderts angepasst, in dem sich das Buch abspielt, aber dennoch flüssig zu lesen ist. Tessa war von Beginn an ein starker Charakter wie ich finde, man konnte aber trotzdem mitverfolgen wie sie sich weiter entwickelt und über sich hinauswächst. Auch die weiteren Charaktere, die Tessa auf der Suche nach ihrem Bruder begleitet haben (manche mehr, andere weniger) sind mir ans Herz gewachsen. Ich hoffe allerdings, dass ich in den folgenden Bänden, noch mehr über die Charaktere erfahren werde, und sie noch mehr an Tiefe erlangen.Zudem gab es zwar hin und wieder kleinere Längen aber ansonsten war es immer spannend und rätselhaft.


Gestaltung:

Ich beziehe mich hier nicht auf das Cover sondern auf den Inhalt. An den Kapitelanfängen stehen immer passend zum Ihnalt des Kapitels ein Zitat, dass finde ich echt gut gemacht, da vor allem die Zitate gut gewählt sind, sie geben dem Leser lediglich einen verstecken Hinweis, auf das was Geschehen könnte, aber doch so verschleiert, dass man nicht darauf kommt.


Fazit:

Es ist ein gelungener Auftakt der Reihe, es gibt aber noch Luft nach oben, ich habe bereits die Reihe “Chroniken der Unterwelt“ bis auf den finalen Band gelesen und weiß daher, dass die Autorin noch mehr kann.Eine Textstelle aus dem Buch fand ich besonderst schön - “Bei Büchern empfiehlt es sich immer vorsichtig zu sein.“ konterte Tessa, “denn Worte haben die Macht, uns zu verändern.“ - und damit schließe ich meine Rezi ab. Ich hoffe ich konnte euch für das Buch begeistern und ich wünsche euch noch viel Spaß am Lesen! ;-)
(Zitat Quelle: Cassandra Clare, Clockwork Angel, Arena)


Kommentare:

  1. Deine Rezension ist wirklich sehr schlüssig und hat mir besonders vom Aufbau her gefallen.
    Ich habe das Buch zwar etwas anders bewertet, aber es ist immer wieder spannend auch andere Meinungen zu Büchern zu höhren.
    Meine Rezi: https://buecherfieber.blogspot.de/2016/09/clockwork-angel-chroniken-der.html
    Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Svenja,

      ich freue mich sehr das du auf diese Rezension gestoßen bist! Vor allem das sie dir auch gefallen hat.

      Puhh ich habe sie mir gerade wieder durchgelesen, ich weiß noch wie lange ich davor gesessen habe und mich gefragt habe, "Wie schreibe ich diese Rezension am besten?", "Wie baue ich sie auf?". Eigentlich ist das Ergebnis gar nicht so schlecht geworden, auch wenn die Sätze ein wenig abgehackt wirken. ^^' Aber jeder fängt schließlich mal bei null an. ;)
      Ich schau mir gerne mal deine Rezension an.

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen