Freitag, März 03, 2017

Rezension zu "Girl online" von Zoe Sugg




Girl online
----------------------------------------



Reihe:

  1. Girl online
  2. Girl online on Tour
  3. Solo für Girl online

Klappentext:
Unter dem Namen Girl Online schreibt die 15-jährige Penny einen Blog über die täglichen Dramen in der Schule. Über Jungs, über ihre verrückte Familie – und über die Panikattacken, die sie seit einiger Zeit immer wieder bekommt. Außer ihrem besten Freund Elliot weiß niemand, wer die Autorin dieses Blogs ist, dessen Fangemeinde immer größer wird. Im wirklichen Leben sinkt Pennys Fangemeinde dagegen nach einem megapeinlichen Auftritt in der Schule weit unter Null. Da kommt ein Auftrag der Eltern in New York gerade recht. Penny darf mitkommen und trifft den hinreißenden Noah, der Gitarre spielt und in den sie sich sofort verliebt. Die beiden verbringen Weihnachten und ein unvergessliches Silvester zusammen. Doch erst als sie wieder nach Hause kommt, erfährt Penny, dass Noah ihr nicht alles erzählt hat …
(Quelle: Amazon)



Meinung:
AWESOME!
So würde ich es auch beschreiben. ^^ Der Anfang war seicht und durch den einfachen Schreibstil konnte ich mich im Laufe der Geschichte immer weiter hineinversetzten. Mir ist hin und wieder der Altersunterschied zwischen mir und der Hauptprotagonistin aufgefallen, aber der Klappentext verrät das Alter von Penny bereits daher habe ich mich schon darauf einstellen können. Wenn dieser Aspekt außer Acht gelassen wird, kann sich der Leser in eine süße Liebesgeschichte fallen lassen, die einige Plot Points für den Leser bereit hält. ;)
Das Thema Bloggen wurde gut umgesetzt und da ich selbst eine Bloggerin bin, hatte das Buch gleich noch seinen ganz eigenen Charme gehabt. Zudem erhält das Buch durch verschiedenste Wendungen Spannung und verleitet den Leser dazu immer weiter zu lesen.

Buchcharaktere:
Die Protagonistin ist zwar erst 15 Jahre alt, doch ich fand ihr Verhalten zwischendurch ein wenig überspitzt dargestellt. Vor allem Anfangs ist es mir sehr aufgefallen, aber sie entwickelt sich weiter und ist nicht mehr das junge naive Mädchen, wie sie zuvor auf mich gewirkt hat.
Dann trifft Penny wie der Klappentext bereits erwähnt auf Noah, er war mir sympathisch, aber bei ihm möchte nicht viel verraten. Dann waren noch viele weitere Nebencharakter die toll ausarbeitet wurden und ich sehr gerne mochte. Naja manche mehr, manche weniger. Eliot, ihren besten Freund fand ich beispielsweise auch sehr nett, auch wenn er in manchen Situationen ein bisschen anstrengend sein konnte. ^^'

Cover:
Das Cover passt perfekt zum Buch! Zum einen wegen dem Rosa, aber wiederum auch wegen den vielen Fotografien, von verschiedensten Orten. Es veranschaulicht die Leidenschaft zur Fotografie der Hauptprotagonistin sehr gut und zeigt zugleich das dies im Buch ein zentrale Rolle spielt.


Fazit:
Wollt ihr in einem Buch...

- eine Liebesgeschichte fürs Herz
- eine Geschichte über das Bloggen und die Fotografie
- toll ausarbeitete Charaktere

... haben, dann liest unbedingt dieses Buch!

Das Buch erhält von mir verdiente...


Ein großes Dankeschön an das Bloggerportal und den Cbj-Verlag für die Bereitstellung des Buches!

Liebe Grüße
Sandra

Kommentare:

  1. Du bist ja wirklich sehr begeistert davon :)
    Bisher bin ich immer um dieses Buch rum geschlichen, aber ich denke ich werde es mir nach deiner Rezension dochmal genauer anschaun.
    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kathrin,

      freut mich sehr das ich dich überzeugen konnte! Dir wird es sicherlich genauso gut gefallen wie mir. :)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen